szmtag
Billiger-Telefonieren.de Impressum
Alt 21.03.2011, 17:13   #191 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 9
Standard

@ Dirk

Schön zu wissen, daß ich nicht die Einzige bin. Geteiltes Leid ist ja bekanntlich...!
Ich werde auf jeden Fall weiter berichten, wie die Sache ausgeht! Und wünsche dir auch alles Gute, Dirk!

Liebe Grüße,

Tanni
tick31 ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 22.03.2011, 17:51   #192 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2011
Beiträge: 1
Standard Statt 010011 6,64 cent pro Minute 01011 199 cent pro Minute

Habe gerade die letzten Beiträge im Forum zu Ventelo gelesen. Auch ich habe in diesem Monat sehr gestaunt als wir unsere Telefonrechnung erhalten haben. Für ein Gespräch nach London soll ich 83,62 € zahlen statt der erwarteten 3,26 €. Bei jedem einzelnen Telefongespräch von meinem Festnetz zu einer Handynummer ins Ausland schaue ich mir den Tarif im Teltarif an. Ich wähle grundsätzlich nur Nummern mit Tarifansage. Jetzt soll ich also statt der billigen 010011 die teure 01011 von Ventelo gewählt haben. Habe Widerspruch gegen den Rechnungsbetrag eingelegt, und auf § 45i TKG verwiesen und um Durchführung einer technischen Prüfung gebeten. Bin gespannt was passieren wird.
Es kann doch wirklich kein Zufall sein, dass so viele Menschen, die die Call by Call Nummer 010011 wählen bei der teuren Ventelo Nummer landen.
Gruß
Viola
Viola ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 22.03.2011, 21:23   #193 (Permalink)
spammemad
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Willkommen im Club!

Zitat:
Zitat von Viola Beitrag anzeigen
(...)
Ich wähle grundsätzlich nur Nummern mit Tarifansage.
Hallo Viola,

dazu fällt mir als erstes ein, dass Ausnahmen ja die Regel bestätigen sollen ...

Zitat:
Jetzt soll ich also statt der billigen 010011 die teure 01011 von Ventelo gewählt haben.
Das ist - gemessen an der Anzahl der hier Lesenden und Betroffenen - gar nicht mal so unwahrscheinlich.

Zitat:
Habe Widerspruch gegen den Rechnungsbetrag eingelegt, und auf § 45i TKG verwiesen und um Durchführung einer technischen Prüfung gebeten.
OK, Plan B sozusagen - aber meines Erachtens wäre eine Anfechtung einfacher und besser gewesen (Anfechtung nach § 119 BGB). Macht nichts, im Endergebnis kommt's wohl auf das Gleiche.

Zitat:
Bin gespannt was passieren wird.
Im Kino ist das ja eine Todsünde, aber hier ist die Handlung so erbärmlich, dass ich mir mal erlaube, das zukünftige Geschehen vorab zu beschreiben:

Ventelo schickt ein Formular zur "freiwilligen Anforderung eines Einzelverbindungsnachweises". Zum Zeitschinden vielleicht, oder weil es beeindrucken soll. Tieferen Sinn wird man darin nicht finden - einfach ausfüllen und zurückschicken oder halt wegwerfen.
Dann kommt ein Pseudoprüfbericht (01011 und 010011(Ventelo)????). Ein vorgeblicher technischer Prüfbericht - ein Anschreiben mit reichlich dummem Geschwätz, aber ohne Erläuterung, wer (angeblich) geprüft hat und mit welchen Mitteln geprüft wurde (warum wohl ...). Und ein weiteres Blatt, dass von Ventelo als "Prüfprotokoll" bezeichnet wird. Das sieht aus wie ein EVN mit zwei zusätzlichen Spalten. In der Spalte "Prüfung" wird dann ein Datum angegeben und in der Spalte "OK" ist selbstverständlich jeweils ein Häkchen. Da wird ganz offenkundig überhaupt nichts geprüft, das sind nur abgeschmackte Textbausteine.

Wer dann (vernünftigerweise) immernoch nicht zahlt, wird eventuell von aCS mit noch phantastischeren Forderungen beglückt werden. Wohl denen, die einen Kamin oder Ofen haben ...

Zitat:
Es kann doch wirklich kein Zufall sein, dass so viele Menschen, die die Call by Call Nummer 010011 wählen bei der teuren Ventelo Nummer landen.
Nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung gibt es ohnehin keine Zufälle. Und die Wahrscheinlichkeit, eine Null zu vergessen oder zu vertippen, ist anscheinend beträchtlich.

FG
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 24.03.2011, 11:30   #194 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2011
Beiträge: 7
Standard

Hallo,

ich möchte gern nochmals allen danken, die mit hier mit Ihrem Einsatz helfen.

Wir haben heute eine neue Mahnung von Ventelo bekommen, mit der Androhung es zum Inkasso zu geben.
Kann ich dies einfach unbeachtet lassen?

Gruss

Geändert von jimbaflo (24.03.2011 um 11:34 Uhr)
jimbaflo ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 24.03.2011, 16:38   #195 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 14
Standard ventelo ...

[quote=spitzpassauf;5804]Hallo, hier bin ich wieder nach einer langen Pause.
Ich habe jetzt den gleichen Brief wie Kafil von acoreus bekommen. Eigentlich brauche ich doch weiterhin nicht zu reagieren. So habe ich zumindest die Beiträge von spammemad in Erinnerung. Oder hat sich die Lage inzwischen geändert?

Hallo hallo,

ich habe acoreus informiert, so wie spammemad und kafil es erzählt haben und jetzt , ziemlich schnell - folgende Antwort von acoreus bekommen:
Inkassoregistrierung und Vollmacht

Sehr geehrter ...

hiermit teilen wir Ihnen mit, dass wir gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 1 Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) unter dem Aktenzeichen 3712 E 1 - 6.6 beim OLG Düsseldorf als Inkassounternehmen registriert sind. Nachvollziehen können Sie die Registrierung auf der Internetseite des Landes NRW, vertreten durch das Justizministerium, unter
"www.rechtsdienstleistungsregister.de".

Eine Kopie der Vollmacht unseres Auftraggebers haben wir als Anlage beigefügt.

Da an der Rechtmäßigkeit unserer Beauftragung und unseres Handelns ebenso wenig Zweifel bestehen wie an der Berechtigung der Forderung, dürfen wir Sie nunmehr letztmalig um vollständigen Ausgleich der offenen Restforderung in Höhe von

xxxx,xx Euro

bitten, damit die Angelegenheit endgültig außergerichtlich erledigt werden kann.

MFG

arceus Collection Services GmbH

Da muss ich ja jetzt nichts mehr unternehmen. ich habe ja klipp und klar das Original der Vollmacht angefordert.

Sonnige Grüße

spitzpassauf!
spitzpassauf ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 24.03.2011, 17:22   #196 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2010
Beiträge: 10
Standard

Hallo alle Forumsleser.


Heute habe ich per Post, nach langer Zeit von Ventelo Mahnung erhalten. In die Mahnung berechnet Ventelo Mahngebühren. Aber was habe ich auf DT-Preise für die Gespräch bezahlt habe, die rechnet nicht(sehen Sie meine Nachrichten hier). Und die akzeptiert keine meine Antrag auf Anfechtung wegen Irrtum nach § 119 BGB.

Unten stelle ich Mahnung von Ventelo vor. Welche Ihre Meinung könnten Sie Spammemad zu diese Mahnung sagen?


Mahnung von Ventelo:


ventelo ja J,6s-.vrs...F~pg:


Ventelo GmbH. Postfach 300521,40405 Düsseldorf
l llllll Wll lllll UI lllll llll llll
48545



Herr
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
Telefon: 01 80511 040 80
(Eur 0,141Min. aus dem dt. Festnetz)
Telefax: 01 80511 040 90
Email: callbycall Qventelo.de
Sprechzeit: Mo - Fr.: 9:00 - 20:OO
Sa.: 9:00 - 15:OO



MAHNUNG


Sehr geehrter Herr XXXXXX,

vielen Dank, dass Sie die Call-by-Call Dienste von Ventelo gewählt haben.

Unsere Telekommunikations-Dienstleistungen haben wir Ihnen über die Telefonabrechnung der Deutschen
Telekom AG in Rechnung gestellt. Sicherlich ist es Ihnen entgangen, unseren Rechnungsbetrag auszugleichen. Bitte überweisen Sie den unten ausgewiesen Betrag unter Angabe des oben genannten Aktenzeichens und Verwendung des beiliegenden Zahlscheines direkt an unten genannte Bankverbindung.

Bitte bedenken Sie, dass die Zusendung dieser Mahnung gesetzlich nicht mehr vorgeschrieben ist und Sie 30 Tage nach Rechnungserhalt automatisch in Verzug geraten. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass wir bei Nichtzahlung die Forderung an ein Inkassounternehmen übergeben und für Sie weitere Kosten entstehen werden.

Sollten Sie den fälligen Betrag inzwischen vollständig an die Deutsche Telekom AG gezahlt haben, betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

Bitte beachten Sie! Seit dem 01. Juli 2001 mahnt die Deutsche Telekom AG ausschließlich ihre eigenen Rechnungsbeträge und nicht mehr die im Namen anderer Telefongesellschaften abgerechneten Telefonkosten an. Eine Rechnungszweitschrift oder einen Einzelverbindungsnachweis erhalten Sie jedoch auf Anfrage weiterhin von der Deutschen Telekom AG, sofern Sie dort zuvor die Zusendung von Einzelverbindungsnachweisen in Auftrag gegeben haben.


Mit freundlichen Grüssen
Ventelo GmbH


Rechn. Nr Rechn. Datum Fällig seit Zahlungsziel Rechnungsbetrag
XXXXXXXX XX.XX.XXXX XX.XX.XXXX sofort EUR XX,XX
offene Gesamtforderung inkl. MWSt. + EUR 2,50 Mahnspesen EUR XX.XX




Ventelo GmbH
Mathias-Brüggen-Se 55 - 50829 K6ln
Bankverbindung: Commeizbank DUsseldorf (BLZ 300 400 OO), Konto-Nr. 102 166 604 - BAN DE 83 3004 0000 0102 1666 04
Sitz der Gesellschaft: Mln - Amtsgericht K6ln: HRB 28281
Geschäftslühng: Christof Sornmerberg. Dietmar Becker Qsc
stas15 ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 24.03.2011, 22:56   #197 (Permalink)
spammemad
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard acoreus kann doch nur mahnen ...

Zitat:
Zitat von jimbaflo Beitrag anzeigen
Wir haben heute eine neue Mahnung von Ventelo bekommen, mit der Androhung es zum Inkasso zu geben.
Sollen die doch ruhig tun. Inkassobüros können nicht viel mehr als Briefe verschicken. Und Papier ist geduldig. Auch mit Drohmahndummfug bedrucktes.

Zitat:
Kann ich dies einfach unbeachtet lassen?
Ja. Was sollte man denn darauf auch vernünftiges antworten. "Oh nein, bitte nicht die furchtbaren Inkassoschreiben, ich habe doch gerade erst meinen Briefkasten desinfiziert ..." Das ist ja genau genommen keine Drohung, sondern das Eingeständnis einer Niederlage. Ein Gericht kann zur Zahlung verurteilen - Inkasso-Fuzzies können nur Drohmahndummfug absondern.

Wenn kein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, ist die Angelegenheit für Abzocker wohl für aussichtslos.

FG
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 24.03.2011, 23:28   #198 (Permalink)
spammemad
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard aCS und die Vollmacht ...

Zitat:
Zitat von spitzpassauf Beitrag anzeigen
Inkassoregistrierung und Vollmacht

Sehr geehrter ...

hiermit teilen wir Ihnen mit, dass wir gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 1 Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) unter dem Aktenzeichen 3712 E 1 - 6.6 beim OLG Düsseldorf als Inkassounternehmen registriert sind. Nachvollziehen können Sie die Registrierung auf der Internetseite des Landes NRW, vertreten durch das Justizministerium, unter
"www.rechtsdienstleistungsregister.de".
Das denen die Zulassung nicht schon lange entzogen wurde, spricht ja auch für sich, aber wer will den ganzen Sermon denn schon wissen.

Zitat:
Eine Kopie der Vollmacht unseres Auftraggebers haben wir als Anlage beigefügt.
Soviel zu der Registrierung.

Zitat:
Da an der Rechtmäßigkeit unserer Beauftragung und unseres Handelns ebenso wenig Zweifel bestehen wie an der Berechtigung der Forderung, ...
Falls Zweifel bestanden, ob aCS so unfassbar impertinent blöde sein kann, sind die nun bestimmt ausgeräumt.

Zitat:
damit die Angelegenheit endgültig außergerichtlich erledigt werden kann.
Das könnte denen so passen. Von Gerichten werden die ja immer nur abgewatscht.

Zitat:
Da muss ich ja jetzt nichts mehr unternehmen.
Es sei denn, Du möchtest es Don Quijote nachtun - aber Windmühlen sind vermutlich schlauer als aCS ...

FG
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 24.03.2011, 23:53   #199 (Permalink)
spammemad
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von stas15 Beitrag anzeigen
Heute habe ich per Post, nach langer Zeit von Ventelo Mahnung erhalten.
Wenn sich diese Mahnung auf den angefochtenen Rechnungsbetrag bezieht (Rechn. Nr. | Rechn. Datum), könnte man annehmen, dass Ventelo es einfach mal mit einer Mahnung probiert. Kostet ja fast nichts.

Zitat:
In die Mahnung berechnet Ventelo Mahngebühren.
Das ist normal bei Mahnungen.

Zitat:
Aber was habe ich auf DT-Preise für die Gespräch bezahlt habe, die rechnet nicht
Das ist vielleicht für Ventelo normal. In jedem Fall kann man daran erkennen, dass Ventelo immer sehr sorgfältig prüft, bevor gemahnt wird. Oder was die halt für sorgfältig halten.

Zitat:
Und die akzeptiert keine meine Antrag auf Anfechtung wegen Irrtum nach § 119 BGB.
Niemand macht ohne Not oder Zwang gerne Zugeständnisse. Ventelo auch nicht.

Außerdem lohnt es sich wahrscheinlich, wenn Ventelo so tut, als ob sie im Recht wären. Wenn dann nur einer von 100 zahlt, hat die Mahnerei schon Gewinn gebracht. Andernfalls bekämen die ja ganz sicher gar nichts. Also wird gemahnt und zum Inkasso gegeben.

Zitat:
Unten stelle ich Mahnung von Ventelo vor.
Ganz normale Mahnung. Na und?

Du kannst allen möglichen Leuten auch ein paar schicken: Such Dir Adressen und schicke prima Mahnungen. Beträge und Anlass nach Wunsch. Du kannst die gemahnten Beträge voraussichtlich nie einklagen, aber wenn irgendjemand nicht aufpasst und tatsächlich zahlt, lohnt sich so eine Aktion. Google mal nach Proinkasso.

FG
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 28.03.2011, 00:35   #200 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2011
Beiträge: 2
Standard Irrtum, aber welchen Grund?

Hallo zusammen,

ich bekomme Rechnungsbetrag für 58 Minuten Telefonat ca. 50 Euro, wo sonst nur ca. 3 Euro kosten würde und zwar von Discount Telekom S & V GmbH 01017.

Ich habe in Einzelverbindung von Telekom zwar das Datum, die Dauer gesehen, allerdings wußte ich nicht mehr, was und warum ich diese Nummer gewählt habe, bei Bewußtsein über 65 Cent / Minute bestimmt nicht, da der Tarif nach Vietnam bei billiger-telefonieren.de in der Regel ab 1,5 Cent beginnt!

Ich würde gern versuchen, es anzufechten, die Beiträge hier machen mir Mut und der Wut über Abzocker in mir macht sich breit.

Meine Frage an Euch: welchen Grund als Irrtum hier soll ich nennen, Irrtum bei Auswahl bzw. bei Vertippen? Ich checke immer die günstigsten per billiger-telefonieren.de und anrufe, bin also nicht faul.

Gruß
thhm ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung kann für die Richtigkeit keine Haftung übernommen werden.
Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.