szmtag
Billiger-Telefonieren.de Impressum
Alt 06.10.2010, 19:06   #11 (Permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 340
Rotes Gesicht Zu Spät !!!

Zitat:
Zitat von Braunie163 Beitrag anzeigen
Ich kann hier spammemad nur Recht geben und appelliere an alle die das lesen die Petition mitzuzeichnen. Mit jeder Mitzeichnung der Petition steigt die Chance das sich was ändert!!!!!!!!!!!

Auch hier gilt wieder: Wer lesen kann.....

Die Mitzeichnungsfrist ist am 28.01.2010 ausgelaufen. Gezeichnet haben (gerade mal) 1.245 Personen.
Das sind mal grob geschätzt vielleicht 0,03 o/oo (Promille !!) oder 0,003 % der Wahlberechtigten. Dafür reisst sich keiner unserer unterbezahlten Volksvertreter ein Bein aus.

Die Prüfung läuft dementsprechend schon seit dem 28.01.2010....

Und wenn sie nicht pensioniert wurden, dann prüfen sie noch heute
BT hat's geschaft: Ich bin raus!
http://forum.billiger-telefonieren.de/telefonanbieter/388-01057-abzocke-8.html#post9998
Es wird keine öffentlichen Beiträge von mir mehr geben.
Laufende "Verfahren" "betreue" ich gerne noch über die Email-Funktion.
Alles Gute
Peter
peter_pan ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 06.10.2010, 23:02   #12 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 2
Standard

Hi,
ich packe es einfach mal mit in den Thread, auch wenn es eine andere Vorwahl betrifft.

Ich habe grad im Oktober eine Rechnung der Telekom bekommen, die so etwa 90€ über dem derzeitigen Rechnungsbetrag liegt.
Habe dann die Rechnung durchgeschaut und einen Rechnungsposten der Ventelo von Mitte Juni (14.06. nur der eine Tag -> 01011) gefunden.

Frage 1: Ist es zulässig, das erst so spät einzuziehen?

Frage 2: Kann man irgendwo in einer Historie nachschauen, was die Tarife damals gekostet haben, um überhaupt mal zu schauen ob der Preis "stimmen" kann?

Ich habe dann in der Rechnung vom August nachgeschaut und auch Posten der Ventelo über die 01011 gefunden und zwar...!

vom 30.05. - 30.05. für die 01011 1,34€
vom 06.07. - 16.07. für die 01011 1,67€

Schon auffällig, dass da genau der 14.06. fehlt, oder?

Frage 3: Da sie mir den Betrag erst jetzt in Rechnung stellen sieht das für mich wie vorsätzlicher Betrug aus, oder spinn ich? Sieht da jemand rechtlich irgendwelche Chancen?
UNeverNo ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 06.10.2010, 23:24   #13 (Permalink)
spammemad
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von UNeverNo Beitrag anzeigen
Hi,
ich packe es einfach mal mit in den Thread, auch wenn es eine andere Vorwahl betrifft.
Das passt schon, schließlich ist es ja die gleiche Firma ...

Zitat:
Ich habe grad im Oktober eine Rechnung der Telekom bekommen, die so etwa 90€ über dem derzeitigen Rechnungsbetrag liegt.
Habe dann die Rechnung durchgeschaut und einen Rechnungsposten der Ventelo von Mitte Juni (14.06. nur der eine Tag -> 01011) gefunden.

Frage 1: Ist es zulässig, das erst so spät einzuziehen?
Ja. Auch für solche Forderungen gilt die regelmäßige Verjährung (§ 195 BGB + § 199 BGB), man kann fast vier Jahre später noch Rechnungen stellen.

Zitat:
Frage 2: Kann man irgendwo in einer Historie nachschauen, was die Tarife damals gekostet haben, um überhaupt mal zu schauen ob der Preis "stimmen" kann?
Ich habe "auf die Schnelle" nichts finden können, vielleicht kann Verena dazu etwas sagen. Allerdings ist das eigentlich auch nicht so wichtig.

Zitat:
Ich habe dann in der Rechnung vom August nachgeschaut und auch Posten der Ventelo über die 01011 gefunden und zwar...!

vom 30.05. - 30.05. für die 01011 1,34€
vom 06.07. - 16.07. für die 01011 1,67€

Schon auffällig, dass da genau der 14.06. fehlt, oder?
Sicher nur ein Versehen ...

Aber selbst wenn es vorsätzlich (zur Verschleierung) so spät berechnet wird - wie soll man das beweisen? In der Gesamtschau aller Umstände und in Anbetracht des hinlänglich bekannten Geschäftsgebarens von Ventelo liegt die Vermutung, dass hier vorsätzlich später berechnet wurde, natürlich nahe. Aber das ist letztendlich nur Nebensache.

Zitat:
Frage 3: Da sie mir den Betrag erst jetzt in Rechnung stellen sieht das für mich wie vorsätzlicher Betrug aus, oder spinn ich? Sieht da jemand rechtlich irgendwelche Chancen?
Hier klicken

FG
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 07.10.2010, 11:50   #14 (Permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 340
Standard

Zitat:
Zitat von UNeverNo Beitrag anzeigen
Hi,
..........
Ich habe grad im Oktober eine Rechnung der Telekom bekommen, die so etwa 90€ über dem derzeitigen Rechnungsbetrag liegt.
Habe dann die Rechnung durchgeschaut und einen Rechnungsposten der Ventelo von Mitte Juni (14.06. nur der eine Tag -> 01011) gefunden.

.......

Ich habe dann in der Rechnung vom August nachgeschaut und auch Posten der Ventelo über die 01011 gefunden und zwar...!

vom 30.05. - 30.05. für die 01011 1,34€
vom 06.07. - 16.07. für die 01011 1,67€

Schon auffällig, dass da genau der 14.06. fehlt, oder?
.........
Nach meinen Erfahrungen wird auf der Telekom-Rechnung nicht angezeigt, welche Vorwahl der Ventolo man genutzt hat.
Insofern darf man nicht automatisch davon ausgehen, dass hier immer die Vorwahl 01011 genutzt wurde. Es könnte auch jede andere Vorwahl von Ventolo (s. hier)
Kostenfalle Ventelo
gewesen sein.

Da in der Zeit vom 06.07. - 16.07. nur 1,67€ (mit oder ohne MWSt.?) berechnet wurden, gehe ich davon aus, dass es in dem Zeitraum eine andere Vorwahl war. Denn es müssten ja mindestens zwei Gespräche gewesen sein, von denen jedes Gespräch mindestens 1,79 € gekostet hätte.
Für die 01011 berechnete die Ventolo immer einen Einheitstarif von 1,79 €/min. (siehe hier
01011 und 010011(Ventelo)????

Und weil das so gut läuft mit der Verwechselungsgefahr zur 010011 hat man gleich mal den Einheitspreis auf 1,99 €/min. erhöht.

01011 und 010011(Ventelo)????

Also kann ich nur Jedem hier raten, die Einrede des Irrtums nach §119 BGB geltend zu machen und dann die Sache aussitzen bzw. im Falle eines Mahnbescheides diesem zu widersprechen und es auf einen Prozess ankommen zu lassen.
Ich gehe ebenfalls davon aus, dass Ventolo diesen Prozess scheut, denn wenn es erst einmal ein (für den Verbraucher) positives Urteil in dieser Sache gibt, könnte das eine Lawine auslösen.

Wie Ventolo auf die Einrede des Irrtums reagieren wird, findet ihr hier:
01011 und 010011(Ventelo)????
Bisher wurde das Schreiben nur 21 mal aufgerufen - also wenig Interesse - oder immer nur dann, wenn man reingefallen ist.
Dementsprechend gering dürfte auch die Zahl der Widersprüche nach §119 sein. Da kann Ventolo leicht auf die Forderungen verzichten - die Gewinne bei den übrigen Opfern dürften das mehr als ausgleichen.

Vielleicht kann guss uns ja mal schildern, wie der Stand der Dinge momentan ist?
BT hat's geschaft: Ich bin raus!
http://forum.billiger-telefonieren.de/telefonanbieter/388-01057-abzocke-8.html#post9998
Es wird keine öffentlichen Beiträge von mir mehr geben.
Laufende "Verfahren" "betreue" ich gerne noch über die Email-Funktion.
Alles Gute
Peter

Geändert von peter_pan (07.10.2010 um 11:59 Uhr) Grund: Nachtrag
peter_pan ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 07.10.2010, 13:47   #15 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 2
Standard

Vielen Dank schon mal an spammemad, das liest sich gut.

Zitat:
Zitat von peter_pan Beitrag anzeigen
Nach meinen Erfahrungen wird auf der Telekom-Rechnung nicht angezeigt, welche Vorwahl der Ventolo man genutzt hat.
Bei meiner Online-Rechnung steht das drauf (am Anfang der Zeile).
Bei der einen Rechnung habe ich bspw. 01011, 01012 + 01098 alles Ventelo und okay drauf gehabt.
Zitat:
Da in der Zeit vom 06.07. - 16.07. nur 1,67€ (mit oder ohne MWSt.?) berechnet wurden, gehe ich davon aus, dass es in dem Zeitraum eine andere Vorwahl war. Denn es müssten ja mindestens zwei Gespräche gewesen sein, von denen jedes Gespräch mindestens 1,79 € gekostet hätte.
Die Preise waren ohne MwSt.
UNeverNo ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 10.10.2010, 13:44   #16 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2010
Beiträge: 1
Standard

Ventelo = a...

(geändert vom Admin)
FuckVentelo ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 16.12.2010, 14:31   #17 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2010
Beiträge: 3
Standard Ventelo GmbH

Ich vertraue der Seite "Billig-Telefonieren.de", besonders wenn es sich um das Telefonieren über Call by Call handelte. Nie hatte ich dabei Probleme, ich war zufrieden und hatte volles Vertrauen. Die letzte Rechnung war wirklich eine vorweihnachtsliche Bescherung von Ventelo GmbH. Wie immer schaue ich auch am 7.11.10 auf " Billig-Telefonieren" bevor ich telefoniere, und wähle die entsprechende Vorwahl. Ventelo GmbH gab einen Preis von ca. 2cent/min an. In der ausgestellten Rechnung ist der Minutenpreis nicht angezeigt, aber die unverstellbare Summe. In dem Telefongespräch wurde von Ventelo GmbH gesagt, die Verantwortung trägt "Billig-Telefonieren", weil sie auf ihre Seite die falschen Preise angegeben hatte. Der Rechnundspreis war ca. 1,5-2,0€/ min.

Aus dem Forum erfuhr ich, dass schon mehrere Kunden auf den Betrug der Fa. Ventelo GmbH reingefallen sind. Mich interessieren meine Rechte als Verbraucher. Wo finde ich die Wahrheit und wem darf ich jetzt glauben?
Die Rechnung habe ich storniert, aber wie soll es weiter sein? Wer kann mir einen Rat geben?

Hoffentlich regelt auch "Billig-Telifonieren" solche Fälle mit Ventelo GmbH.
Mit Hoffnung auf Gerechtigkeit

Geändert von win-nin (16.12.2010 um 14:37 Uhr)
win-nin ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 16.12.2010, 14:39   #18 (Permalink)
Administrator
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 855
Standard

Hallo!

Welche der vielen Ventelo-Vorwahlen hast du denn gewählt, wann und zu welchem Zielland?

Gruß, Verena
Verena ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 17.12.2010, 11:16   #19 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2010
Beiträge: 3
Standard

Hallo, Verena!
Wie immer wählte ich auch am 7.11.2010 aus "Billiger Telefonieren" die zu diesem Zeitpunkt gegen 10 Uhr die günstige Vorwahl 010018 bevor ich nach Österreich mobil telefonierte. Zu dieser Zeit war ein Preis von ca 2 cent/min bei Ventelo GmbH angegeben.
Ich zitiere die Rechnung:
„Ventelo GmbH
Mathias-Brüggen-Str. 55, 50829 Köln
E-Mail: CallbyCall@ventelo.de

Rufnummer (03 31) 86 17 38 07.11.10 - 07.11.1012,02 € 19 (UST %)
010018 International Mobil
Artikel-/Leistungsnummer: 89246
Summe Ventelo GmbH 12,02 €“

In dem Telefongespräch wurde von Ventelo GmbH gesagt, dass der Preis bei ca. 1,5-2,0 €/min war.
Die Verantwortung trüge "Billig-Telefonieren", weil auf ihrer Seite die falschen Preise angegeben hätten.

Mit freundlichen Grüßen
Win-nin.
win-nin ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 17.12.2010, 12:20   #20 (Permalink)
Administrator
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 855
Standard

Hallo win-nin,

dass du über die 010018 einen Minutenpreis von 2 Cent pro Minute für Österreich Mobil am 7.11. auf unseren Seiten gefunden hast, ist nicht vorstellbar. Schon seit Monaten verlangt Ventelo über die 010018 1,59 Euro pro Minute zu dieser Destination, an den Auslandspreisen ändert sich generell bei 010018 seit Monaten kaum etwas. Könnte es sein, dass du versehentlich bei Festnetz geschaut hast?

Gruß, Verena
Verena ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
01040, abzocke, ventelo gmbh

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung kann für die Richtigkeit keine Haftung übernommen werden.
Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.