szmtag
Billiger-Telefonieren.de Impressum
Alt 28.09.2009, 14:01   #1 (Permalink)
peterpan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard vom Handy aus Deutschland auf Handy in USA anrufen

Hi,

ich telefoniere viel von meinem ePlus Handy, als auch vom Festnetz (Vodafone/Arcor) aus Deutschland auf ein Handy in den USA (mit US-Vertrag von AT&T)

Ich habe jetzt für mein iPhone ein Programm "cheap calls" mit dem ich über eine 0137-2 Nummer telefoniere, was wohl bei eplus 50Cent + 25Cent pro Anruf kostet (also schonmal deutlich billiger als die 1 Euro irgendwas mit eplus).
Hat jemand von euch noch einen Tipp wie ich das noch billiger lösen kann?
Skype hab ich auch schon probiert, ist aber nur bedingt gut auf dem Handy.
Außerdem würde mich interessieren ob ihr eine gute Möglichkiet in der anderen Richtung kennt, also von US-Handy auf deutsches Festnetz,bzw. Handy anrufen (AT&t Vertrag)

Danke vorab.
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 29.09.2009, 15:20   #2 (Permalink)
Administrator
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 855
Standard

Hallo peterpan,

schau doch mal, ob du über unseren Callthrough-Rechner eine günstigere Variante findest:

Callthrough Vergleich auf Billiger-Telefonieren.de (Tarife, Preise, Kosten)

Das geht sowohl vom Handy aus als auch vom Festnetz. Bei manchen Anbietern kommen aber vom Handy aus Gebühren hinzu. Andere Variante: Du kaufst eine Handykarte speziell fürs Ausland (etwa blueworld).

Was das Telefonieren in den USA betrifft, so kann ich dir nur den Tipp mit einer Prepaidkarte vor Ort geben. Ob das bei Telefonaten nach Deutschland billiger ist als die Lösung von hier aus, weiß ich aber leider nicht. Wenn du nach "prepaidkarte usa" googelst, findest du solche Anbieter.

Gruß, Verena
Verena ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 30.09.2009, 11:02   #3 (Permalink)
peterpan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hey, super, vielen Dank für die Tipps. Hab mir so eine Sim-Karte bestellt, 7,9Cent in die USA ist ja perfekt!
Verstehe ich das richtig, da kommen NUR EINMALIG 15Cent pro Gespräch dazu, egal wie lang das Gespräch ist,richtig?
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 30.09.2009, 11:07   #4 (Permalink)
Administrator
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 855
Standard

Hi! Es war übrigens blauworld und nicht blueworld, sorry, aber du hast es ja auch so gefunden. Und ja, diese Verbindungsgebühren fallen nur einmal pro Gespräch an. Könnte halt dann zum Problem werden, wenn die Verbindung schlecht ist und mehrfach abbricht. Sonst ist die Länge des Gesprächs aber unerheblich.

Gruß, Verena
Verena ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 03.10.2009, 23:35   #5 (Permalink)
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2009
Beiträge: 39
Standard vom Handy aus Deutschland auf Handy in USA anrufen

Ein Freund war jetzt in den USA.
Er sagte mir: Obwohl er eine US prepaid Karte hatte mußte er auch für ankommende Gespräcche aus Deutschland bezahlen.

Entweder pro Gespräch 0,25 Dollar oder fürs erste ankommende oder abgehende Gespräch 3,- Dollar - für die anderen Gespräche eines Tages muß man dann nichts mehr bezahlen.

Gibts etwas Anderes ?

MfG

lekagape
lekagape ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 05.10.2009, 14:56   #6 (Permalink)
Administrator
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 855
Standard

Hi! Was die einzelnen Anbieter in den USA verlangen, weiß ich nicht. Das US-System ist ohnehin ganz anders als unseres - oftmals zahlen beide Teile bei einer Verbindung, Anrufer und Angerufener, zudem gibt es keine Unterteilung in Fest- und Mobilnetz vergleichbar mit der unsrigen. Kann also durchaus sein, dass bei manchen US-Handykarten auch Kosten für den Angerufenen anfallen.

Gruß, Verena
Verena ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 11.02.2010, 09:15   #7 (Permalink)
pluym
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Verena Beitrag anzeigen
Hallo peterpan,

schau doch mal, ob du über unseren Callthrough-Rechner eine günstigere Variante findest:

Callthrough Vergleich auf Billiger-Telefonieren.de (Tarife, Preise, Kosten)

Das geht sowohl vom Handy aus als auch vom Festnetz. Bei manchen Anbietern kommen aber vom Handy aus Gebühren hinzu. Andere Variante: Du kaufst eine Handykarte speziell fürs Ausland (etwa blueworld).

Was das Telefonieren in den USA betrifft, so kann ich dir nur den Tipp mit einer Prepaidkarte vor Ort geben. Ob das bei Telefonaten nach Deutschland billiger ist als die Lösung von hier aus, weiß ich aber leider nicht. Wenn du nach "prepaidkarte usa" googelst, findest du solche Anbieter.

Gruß, Verena
Hallo Verena.
Habe eine Frage zu der blauworld SIM karte.
Werden bei Anrufen aus dem Ausland(Schweiz) auf mein Handy auch für mich Gebühren fällig.
Danke für die Antwort
Gruss Pluym
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 11.02.2010, 10:06   #8 (Permalink)
Administrator
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 855
Standard

Hallo Pluym,

bitte präzisiere das noch mal: Bist du mit einem deutschen blauworld-Handy in Deutschland, und dich ruft jemand von einem Schweizer Telefonanschluss aus an?

Gruß, Verena
Verena ist offline   Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 11.02.2010, 10:10   #9 (Permalink)
pluym
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Verena.
Die Frage hat sich erledigt. Habe die Preisliste von Blau.de gefunden. Es ging um die Kosten wenn mich jemand ins Ausland anruft.
Danke
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Alt 10.03.2010, 16:25   #10 (Permalink)
hmueller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

ich telefonier mit Billiger telefonieren - mit toolani ins Ausland nach Thailand für 2,9 Cent und in die USA kostet es überhaupt nur 1,9 Cent. Der angerufene zahlt dabei nicht.

lg Horst
  Mit Zitat antworten An Facebook senden
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung kann für die Richtigkeit keine Haftung übernommen werden.
Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.